Hauptnavigation: 

Metanavigation: 




Modul im Studiengang Master of Science (MSc) Chemie


"Polymere und Nanostrukturen"



Jährliches Angebot im Sommersemester (1. Block)


Am Modul beteiligte Arbeitsgruppen


In alphabetischer Reihenfolge:

Prof. M. Knoll
Prof. B. J. Ravoo
Prof. M. Schönhoff 


Modulbestandteile


• Vorlesung "Polymere"
• Vorlesung "Kolloide und Nanomaterialien"
• Praktikum

Detaillierte Modulbeschreibung

Detaillierte Informationen zur Moduldurchführung (Ankündigungen, Termine, Lehrmaterialien, Versuchseinteilung etc.) finden Sie hier:  Detailinformationen, Skripte etc.

Für den Zugang ins Learnweb benutzen Sie Ihre zentrale Nutzerkennung sowie Ihr dazugehöriges Password.


Lehrinhalte


Die Vorlesung „Polymere“ beinhaltet moderne Verfahren der Polymersynthese und –analytik. Weiter wird die physikochemische Beschreibung der Einzelketten und ihre Relevanz für die Beschreibung von Volumeneigenschaften polymerer Materialien behandelt, so z.B. Modelle für Kettenkonformationen, Dynamik und Mischbarkeit. Ein Ausblick behandelt komplexe Aggregatstrukturen verschiedener Copolymer-Geometrien, Netzwerke und Hydrogele in ihrer Anwendungsrelevanz.
Die Vorlesung „Kolloide und Nanotechnologie“ baut auf der physikochemischen Beschreibung der Grenzflächen sowie molekularer Wechselwirkungen auf. Herstellung und Charakte-risierung anorganischer und organischer Nanopartikel, dünner Nanoschichten, sowie strukturierter Oberflächen werden ebenso behandelt wie Charakterisierungsmethoden von Nanopartikeln und Oberflächen.
Moderne Materialien und Technologien aus dem Bereich der Nanostrukturen, Kolloide und Polymere werden in diesem Modul umfassend behandelt. Die Inhalte reichen von theoretischen Grundlagen über experimentelle und präparative Aspekte bis hin zu technologischen Anwendungen und sollen die Studierenden auf eigene Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in diesem Gebiet vorbereiten.

Das Modul richtet sich an Studierende im Masterstudiengang Chemie, die Interesse an dem Themenfeld Polymere und Nanostrukturen mitbringen. Da das Modul einen breiten Bogen spannt von der Synthese, über Eigenschaften, Anwendungen bis hin zur Modellierung von Polymeren und Nanostrukturen werden Kenntnisse in und Interesse an Physikalischer Chemie ebenfalls vorausgesetzt.


Allgemeine Informationen zur Durchführung


Vorlesungsblock
Das Modul gliedert sich in einen Vorlesungsblock, der täglich von 8:15 Uhr bis 10:00 Uhr stattfindet. Im Vorlesungsblock werden die beiden Vorlesungsteile miteinander verzahnt angeboten.

Praktikum
Der Praktikumsteil beginnt im Anschluss an die Vorlesungen und gliedert sich in einen dreiwöchigen strukturierten Teil und einen dreiwöchigen Forschungsteil.

a) Strukturierter Teil
Im strukturierten Teil, mit dem immer begonnen wird,  führen die Studierenden in Zweiergruppe jeweils 2 Versuche pro Woche durch, die sie mit den im Modul verwendeten Mess- und Herstellungsmethoden vertraut machen. Innerhalb des strukturierten Teils lernen die Studierenden die Arbeitsweisen der drei beteiligten Arbeitsgruppen kennen.
Jeder Studierende stellt am Ende der Woche die Ergebnisse eines der beiden in derselben Woche durchgeführten Versuche in einem fünfminütigen Vortrag anderen Praktikumsteilnehmern im Rahmen eines Praktikumseminars vor. Protokolle müssen in diesem Praktikumsteil nicht angefertigt werden.

b) Forschungsteil
Im Forschungsteil bearbeiten die Studierenden für die Dauer von drei Wochen Fragestellungen aus dem Gebiet der Polymere /Nanomaterialien. Die Versuchsdurchführung erfolgt in den einzelnen Arbeitsgruppen, dabei wird auch arbeitsgruppenübergreifend gearbeitet. Die Versuchsplanungen sowie die experimentellen Durchführungen zur Lösung der konkreten Fragestellungen durch die Studierenden erfolgen eigenständig, allerdings immer in Absprache mit Arbeitsgruppenmitgliedern. Auch im Forschungsteil werden die jeweils erzielten Ergebnisse wöchentlich von den Teilnehmern im Seminar in Form eines Kurzberichts vorgestellt. Anschließend werden die Teilergebnisse und die weitere experimentelle Planung in der Gruppe diskutiert. Die erhaltenen Ergebnisse des Forschungsteils werden am Praktikumsende durch die Studierenden protokollarisch festgehalten. 

 


 


 

 

 

 


Impressum | © 2010 Universität Münster
Institut für Physikalische Chemie
Corrensstr. 28/30
· D-48149 Münster
Tel: +49 251 83-36688 · Fax: +49 251 83-36689
E-Mail: