Arbeitsgruppenübergreifende Forschungsgebiete

Phytochemie

  • Isolierung von Naturstoffen
  • Bioassay-guided fractionation
  • Strukturaufklärung
  • Molecular modelling
  • Multivariate Datenanalyse

Phytochemische Analytik

  • Chromatographie (DC, U(H)PLC, FPLC, GC, GC-MS, HPLC-IEC)
  • Spektroskopische Verfahren (UV, CD, NMR, MS) Elektrophotretische Verfahren (CE, Gelelektrophorese)
  • Immunchemische Verfahren (ELISA, FACS, ELLA, Western- und Immunoblot)
  • Molekularbiologische Verfahren (PCR, real-time RCR) Bioassay-begleitende Analytik Extraktcharakterisierung Chargenkonformität
  • Mikroskopische Untersuchungen
  • Referenzsubstanzen

Bioaktivität

  • in vitro Screening
  • Haut- und Schleimhaut (Keratinocyten, Fibroblasten, Hautmodelle, Hepatocyten, CaCo-2)
  • Antiadhäsive Agentien (gegen Helicobacter, Campylobacter, Candida, Porphyromonas, UPEC)
  • Hepatoprotektion, Hepatostimulation (HepG2)
  • Zelltoxizität (in vitro, Keratinocyten, Hepatocyten)
  • Zellphysiologie (in vitro, ex vivo, in situ)
  • Zelltoxizität, Zellstimulation, Zelldifferenzierung
  • Wirkmechanistische, biochemische und molekulare Untersuchungen, Rezeptorstudien, Signaltransduktionswege

Pflanzenkulturen

  • Versuchsanbau von Arznei- und Nahrungspflanzen (Saatgut, Anzucht, Vermehrung, Feldanbau)
  • Belegpflanzen Gutachten
  • Schauführungen

Spezielle Fragestellungen

  • Pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika (Analytik, Beratung und Gutachten)

Das Forschungskonzept

Das Institut verfügt über die Infrastruktur und die personellen Ressourcen, um exzellente Grundlagenfoschung und anwendungsorientierte F&E-Projekte und Dienstleistungsaufträge mit Partnern aus der Wirtschaft effizient und erfolgreich durchzuführen. Die hohe Anzahl an bisher abgeschlossenen Projekten mit der Wirtschaft ist die beste Referenz für unsere Leistungsfähigkeit.

Die langjährige Erfahrung, die Referenzen aus erfolgreichen Industrieprojekten und die Unabhängigkeit gewähren ein effizientes Bearbeiten von Dienstleistungen auf dem neuesten Stand der Technik und auf höchstem Niveau. Projekte werden nicht nur als akademische Grundlagenforschung gesehen, sondern als Aufgaben der täglichen Praxis mit höchstem Bezug zur tatsächlichen Realisierung und Anwendbarkeit.

Das Institut bietet verschiedene Formen der Zusammenarbeit an und hilft Ihnen wissenschaftliche Probleme des betrieblichen Alltages schnell und innovativ zu lösen: Machbarkeitsstudien, studentische Semester- und Studienarbeiten, Doktorarbeiten inkl. Umsetzung der Ergebnisse in die Praxis, Dienstleistungen.

Das Netzwerk

Die im Rahmen der Phytopharmazie und angrenzender Gebiete (Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetika, alternative Therapierichtungen etc.) anfallenden Fragestellungen können teilweise sehr komplex sein und von grundlagenorientierten Forschungsproblemen bis hin zu praktischen klinischen, toxikologischen oder Produktions- und Marketingentwicklungen reichen.

Um Projekte umfassend bearbeiten zu können, wurde ein Netzwerk verschiedener Gruppen etabliert, das versucht, die ganze Bandbreite der notwendigen F&E-Themen Hand in Hand zusammen und in direktem Kontakt mit den Wirtschaftspartnern abzuwickeln. Verschiedene Arbeitsgruppen aus klinischer Dermatologie, Oralchirugie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Verfahrenstechnologie, Marktforschung und Qualitätsmanagementbereichen arbeiten Hand in Hand,  um effiziente Projektabwicklungen zu gewährleisten.