FAQs

  • Warum überhaupt Chemie studieren?

    Chemie ist überall, egal ob es um Arzneimittel, umweltfreundliche Autos oder Hightech-Kunststoffe, das Essen aus dem Supermarkt oder sogar Prozesse in unserem Körper geht. Wenn du also wissen willst, wie die Welt zusammengesetzt ist, Naturwissenschaften magst, aber auch Spaß am praktischen Arbeiten und am Entwickeln von neuen Ideen hast, ist das Chemiestudium das Richtige für dich!

  • Warum in Münster studieren?

    Die Universität Münster und insbesondere der Studiengang Chemie gehört zu den besten in Deutschland. Die WWU hat modern ausgestattete Labore und bietet ein sehr breitgefächertes Lehrangebot. Und nicht zu vergessen:  Münster ist eine Studentenstadt!  Egal, ob du dich für Kultur, Sport, Musik, soziales Engagement oder Partys interessiert, hier ist immer etwas los.

  • Ist das Chemiestudium schwierig?

    Das Chemiestudium gehört sicher nicht zu der leichtesten Studiengängen, aber mit ein bisschen Fleiß und Durchhaltevermögen ist es zu schaffen. Ihr solltet ein gewisses Grundverständnis für Mathematik und Naturwissenschaften mitbringen, aber ihr braucht keine spezifischen Vorkenntnisse in Mathe, Physik, oder Chemie. Ein Matheleistungskurs ist hilfreich, aber auf keinen Fall notwendig, zumal die Uni Münster einen Mathevorkurs speziell für Chemiestudierende anbietet. Selbst wenn ihr in der Oberstufe gar keine Chemie hattet, aber euch sehr dafür interessiert, ist es möglich, das Studium zu schaffen. Der Stoff fängt noch einmal bei den Grundlagen an, es geht jedoch schnell voran.

  • Wie viele Praktika macht man? Habe ich überhaupt Semesterferien?

    Wenn im Chemiestudium von Praktika die Rede ist, handelt es sich um praktische Arbeit in den Laboren der Universität, welche von Seminaren und Übungen begleitet wird, und nicht etwa um Betriebspraktika. Die Anzahl der Praktika hängt davon ab, in welchem Studiengang du bist (BSc Chemie, BSc Lebensmittelchemie und Zwei-Fach Bachelor). Im Bachelor Chemie hast du jedes Semester mindestens ein Praktikum, häufig auch zwei. Ein Praktikum dauert ein bis sechs Wochen. Häufig finden die Praktika auch in der vorlesungsfreien Zeit statt, du hast also deutlich weniger Semesterferien als andere Studiengänge. Dafür musst du jedoch keine Haus- oder Seminararbeiten verfassen.

  • Was habe ich für Berufsaussichten in der Chemie?

    Mehr denn je sind heute Chemiker gefragt, wenn es darum geht, die Probleme unserer Zeit zu lösen. Nicht umsonst ist die chemische Industrie eine der umsatzstärksten, sowohl weltweit als auch in Deutschland. Hier bieten sich nach der Promotion, die üblicherweise auf ein Chemiestudium folgt, sehr vielfältige Perspektiven.

  • Wann beginnen die Vorlesungen?

    Den Vorlesungsbeginn und die Termine für die Semesterferien könnt ihr hier finde.

  • Was ist die O-Woche?

    O-Woche steht für Orientierungswoche. In dieser Woche werden wir euch zeigen wie das Studium funktioniert und ihr habt viele Gelegenheiten einander kennenzulernen. Wir würden euch unbedingt empfehlen, daran teilzunehmen, denn hier gibt es wichtige Informationen, Ratschläge und Tipps rund ums Studium.

  • Wo finde ich Termine und Information zur O-Woche?

    Die O-Woche findet jedes Jahr in der Woche vor Vorlesungsbeginn statt. Alle Informationen und Termine findet ihr in der Ersti-Info und auf unserer Homepage. Bis die neue Ersti-Info mit aktuellen Terminen herausgegeben wird, steht die des Vorjahres hier zum Download zur Verfügung.

  • Was ist der Vorkurs und was lernt man dort?

    Die Uni Münster bietet für Studierende der Chemie, Lebensmittelchemie und Lehramt einen einwöchigen Mathevorkurs an. Dieser findet normalerweise in der Woche vor der O-woche statt. Es geht vor allem darum, den Stoff der Oberstufe noch einmal aufzufrischen. Wenn ihr alles noch gut könnt, lohnt es sich trotzdem dorthin zu gehen, um sich kennenzulernen – viele Freundschaften entstehen schon im Vorkurs. Genauere Informationen und Termine findet ihr hier.

  • Was ist das Mentorenprogramm?

    Im ersten Semester werdet ihr in kleinen Gruppen einem Mentorenteam zugeordnet. Die Mentoren begleiten euch durch die O-Woche und das gesamte erste Semester. Sie helfen euch bei allen Fragen und Problemen weiter.

  • Wen kann ich fragen, wenn ich zusätzliche Informationen brauche?

    Die Fachschaft steht euch immer für Fragen zur Verfügung. Ihr erreicht uns per E-Mail, oder, indem ihr einfach zu unseren Präsenzzeiten im Fachschaftraum vorbeikommt. Zu diesen Zeiten könnt ihr uns auch telefonisch erreichen. Wir bieten auch Beratungsgespräche zu verschiedenen Themen an. Falls wir euch einmal nicht weiterhelfen können, leiten wir euch gerne an andere Ansprechpartner weiter.