Angebote für Schulen

Unsere Angebote für Schulen sind wie unsere Forschungsprojekte sehr vielseitig und interessant - so ergibt sich für Sie eine bunte Mischung. Schauen Sie sich gerne unsere nachfolgenden Angebote an!  Viel Spaß beim Stöbern!

  • C(LE)2VER-Lab: Das chemische Lehr- Lernlabor in Münster

    Das Lehr-Lern-Labor „C(LE)2VER-Lab“ ist eingebettet in die Chemielehrerausbildung am Institut für Didaktik der Chemie der WWU Münster und richtet sich sowohl an Studierende, als auch an Schulklassen. Die Studierenden lernen Ursachen, Diagnosemöglichkeiten sowie Umgangsweisen mit Schülervorstellungen kennen. Ausgestattet mit den Kenntnissen planen die Studierenden selbstständig zielgruppengerechte Unterrichtseinheiten, die sie mit kleinen Schülergruppen erproben. Die Durchführung der Projekte wird videografiert und anschließend zur Selbstreflexion der Studierenden eingesetzt. Die Studierenden bekommen somit die Möglichkeit, ihre Projekte nicht nur aus der Innenperspektive, sondern mit einer gewissen Distanz auch aus der Außenperspektive wahrzunehmen und zu reflektieren. Diese Erfahrung wird von den Studierenden als sehr wertvoll empfunden.
    Im Anschluss an die Unterrichtseinheiten haben die Schüler die Möglichkeit in unserem Labor zu einem vorbereiteten Thema selbstständig zu experimentieren. Hierbei werden sie von Studierenden/unseren Mitarbeitern betreut.
    Die Schüler bekommen so einen ersten Eindruck von der Universität, beschäftigen sich intensiv mit chemischen Sachverhalten und entwickeln ihre naturwissenschaftliche Handlungskompetenz weiter.
    Zurzeit bieten wir drei verschiedene Chemie relevante Themen zum Experimentieren an:

    Kriminalistik
    • Cola
    • Treibhauseffekt

    Um unsere Auswahl zu erweitern, arbeiten wir derzeit an weiteren spannenden Themen.

    Der Ablauf des Tages im Überblick:

    • 1 – 2 Projekte mit Studierenden
    • Experimentieren zu einem ausgewählten Thema
    • Optional: Mittagessen in der Mensa

    Insgesamt dauert der Tag ca. 4,5 - 5,5 Stunden.

    Wenn auch Sie gerne unser „C(LE)2VER-Lab“ besuchen oder nähere Informationen erhalten möchten,  dann wenden Sie sich an:

    Weitere Informationen zum zugehörigen Promotionsprojekt finden Sie hier

    © Leenen, Institut für Didaktik der Chemie
  • Offenes Experimentieren im Schülerlabor

    Wir haben eine Schülerlaboreinheit entwickelt, die offenes Experimentieren in den Fokus stellt. Die Lernenden arbeiten eigenständig in Kleingruppen. Eine Problemstellung bietet den Ausgangspunkt für eine experimentelle Auseinandersetzung. Sie regt dazu an, Fragen zu formulieren und diese mithilfe von eigenen Experimenten zu beantworten. Schülerinnen und Schüler lernen, bei der experimentellen Erarbeitung auf ihre Vorkenntnisse zurückzugreifen, an vorhandenes Wissen anzuknüpfen und neue Inhalte zu erschließen. Hilfestellung bekommen die Lernenden bei Bedarf durch betreuende Lehramtsstudierende. Tipps verschiedener Kategorien können dazu individuell und situationsabhängig eingesetzt werden. An drei Versuchstagen experimentieren die Lernenden zu unterschiedlichen Facetten der Wirt-Gast-Chemie der Cyclodextrine. Das innovative Themengebiet bietet sich durch eine Vielzahl von Anknüpfungspunkten an curriculare Inhalte und durch interessante Anwendungsgebiete an. 

    Das Angebot im Überblick:

    • Außerschulisches Lernangebot für Chemie-Kurse der EF und Q1
    • Die Einheit besteht aus drei Experimentierterminen in Laboren des Instituts für Didaktik der Chemie (je 4 Stunden)
    • Das Angebot ist kostenlos und erfordert keine inhaltliche Vorbereitung im Unterrichtskontext.
    • Die Durchführung findet ab Herbst 2017 statt
    • Individuelle Terminabsprache

    Bei Fragen wenden Sie sich an:

    Schauen Sie sich gerne auch den Flyer zum Angebot an.
    Weitere Informationen zum zugehörigen Promotionsprojekt finden Sie hier