Einstiegsseminar für die Internationale Chemie-Olympiade
© FB 12 / WWU

Einstiegstraining Allgemeine und Anorganische Chemie

Spannender Lernstoff zu Atombau und Kernreaktionen zur Vorbereitung auf  die Internationale Chemie-Olympiade 2018

Aus Münster und Umgebung machten sich Chemie-interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 - 11 schon am frühen Samstag Morgen Richtung WWU auf. Sie ließen es sich nicht nehmen an dem Einstiegstraining (Allgemeine und Anorganische Chemie) für die Internationale Chemie-Olympiade 2018 teilzunehmen. Im ersten von insgesamt drei Kursen informierte Birgit Vieler, die Koordinatorin der IChO für NRW, über den Ablauf des Wettbewerbs. Unterstützt wurde sie von einem Erfahrungsbericht von Janin Uedemann, die als Schülerin selbst an der IChO teilgenommen hat. Mittlerweile studiert sie an der WWU Münster Chemie und engagiert sich aktiv im Förderverein der Chemie-Olympiade. Der Dekan des Fachbereichs Chemie und Pharmazie, Prof. Uwe Karst, begrüßte die Schülerinnen und Schüler ebenfalls, er nutzte gleich die Gelegenheit und berichtete über die Möglichkeiten Chemie am Standort Münster zu studieren. Im Anschluss begann er dann mit seiner Vorlesung zum Thema Atombau und Kernreaktionen. Unterstützt wurde er hierbei praktisch von Dr. Michael Holtkamp, der den Schülerinnen und Schülern den Nachweis radioaktiver Strahlung mittels eines Geiger-Müller-Zähler demonstrierte. Die gezählte Strahlung wird bei dieser Nachweismethode akustisch angezeigt, so dass jeder im Auditorium hören konnte, wie sich die Strahlungsintensitäten der einzelnen Proben unterscheiden. Nach der spannenden Vorlesung wurde der vermittelte Stoff durch Übungsaufgaben vertieft und gefestigt. An den darauffolgenden Wochenenden ging es mit den Fächern, Organische und Physikalische Chemie, weiter, um die Schülerinnen und Schüler möglichst breit auf die Aufgaben und Herausforderungen der IChO vorzubereiten.