|
Elektromobilität und Batterietechnologie

Von der Batterie bis zur Markteinführung

Schüler zu Gast am Fachbereich Chemie und Pharmazie der Universität Münster / "MINT-EC-Workshop" zum Thema Elektromobilität

Elektromobilität und Batterietechnologie – diese Begriffe kennt jeder Schüler. Aber was steckt dahinter? Was sind die Aufgaben eines Batterieforschers, und wie kommt die Batterie vom Labor ins Auto auf die Straße? 16 Schülerinnen und Schüler aus Münster und anderen Städten in Nordrhein-Westfalen erhielten vom 10. bis 12. September 2013 an der Universität Münster Einblicke in solch aktuelle Forschungsfragen. Beim "MINT-EC-Workshop" hatten sie die Gelegenheit, in den Laboren des Batterieforschungszentrums MEET Experimente durchzuführen. Am Institut für betriebswirtschaftliches Management bekamen die Schülerinnen und Schüler Einblicke in die betriebswirtschaftlichen Grundlagen innovativer Technologien. Sie bearbeiteten zudem eine Fallstudie und lernten dabei, welche Stolpersteine es auf dem Weg zur Markteinführung von Elektroautos gibt und mit welchen Strategien man sie umschiffen kann. Neben dem Laborpraktikum und der gemeinsamen Arbeit an einer Fallstudie gab es ein buntes Begleitprogramm für die Schülerinnen und Schüler.

Bericht zum Workshop: Nepomucener beim MINT-Camp am MEET

Bilder MINT-EC-WOrkshop 2013

© FB 12 / WWU