|
Moderne Batterieforschung – von der Forschung zum Produkt

Wie erfinde ich ein Elektroauto?

Zweitägiger Schüler-Workshop des Fachbereichs Chemie und Pharmazie

Zehn ausgewählte Schülerinnen und Schüler von Gymnasien aus Münster und Coesfeld, die zum "Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen" (MINT-EC) gehören, haben am 14. und 15. September 2011 an einem exklusiven Workshop des Fachbereichs Chemie und Pharmazie der Universität Münster teilgenommen. Die Schüler beschäftigten sich intensiv mit Fragen der modernen Elektromobilität: Am ersten Tag erlebten sie am Batterieforschungszentrum MEET der Universität Münster den Alltag eines modernen Forschungszentrums und durften in den Laboren selbst mitarbeiten. So stellten sie zum Beispiel Elektroden für Lithium-Ionen-Batterien her, bauten und testeten elektrochemische Messzellen. Am zweiten Tag erarbeiteten die Schüler am Institut für Wirtschaftschemie die betriebswirtschaftlichen Hintergründe der Batterieforschung und der Elektromobilität. Dabei überlegten sie Strategien für die Markteinführung von Elektrofahrzeugen und entwickelten selbstständig Handlungsempfehlungen für das Management eines Herstellers für Autoladestationen.

Bilder MINT-EC-Workshop 2011

© FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU
  • © FB 12 / WWU