|
CiM/sr

Erfolgreiche Publikationen

Zwei Veröffentlichungen aus Münster sind in der Jahres-Bestenliste optischer Forschung.
Physiker Robert Meißner (im Bild oben) und Biologe Wade Sugden (im Bild unten)
© CiM - Peter Grewer

Anerkennung für Physiker des Exzellenzclusters „Cells in Motion“: Zwei wissenschaftliche Publikationen der Forschergruppe um Prof. Dr. Cornelia Denz haben es 2017 in die Liste der 30 besten Arbeiten weltweit aus den Bereichen Optik und Photonik geschafft. Einmal jährlich stellt die Fachzeitschrift „Optics & Photonics News“ diese Liste auf. In diesem Jahr begutachtete die Expertenkommission 125 internationale Studien der vergangenen zwölf Monate.

Eine der ausgezeichneten Arbeiten ist eine Kooperation mit der Forschergruppe um Dr. Arndt Siekmann, ebenfalls Gruppenleiter am Exzellenzcluster „Cells in Motion“ und am Max-Planck-Institut für Molekulare Biomedizin in Münster. Die Studie entstand innerhalb eines sogenannten Pilotprojekts des Exzellenzclusters, in dem Doktoranden aus unterschiedlichen Fächern interdisziplinäre Fragestellungen bearbeiten. In diesem Projekt untersuchten Physiker Robert Meißner und Biologe Wade Sugden mit optischen Methoden die Geschwindigkeit des Blutflusses in lebenden Zebrafischen und fanden heraus, dass ein bestimmter Gendefekt zu Gefäßmissbildungen führt.