Der Master-Studiengang Biotechnologie

  • Allgemein


    FlyermscbiotechDer MSc-Studiengang Biotechnologie zeichnet sich durch eine deutliche Forschungsorientierung mit einer großen Spannbreite möglicher Spezialisierungen in verschiedenen Schwerpunkten der modernen Biotechnologie aus. Der münsteraner Studiengang Biotechnologie ist damit in einen der Forschungsschwerpunkte des Fachbereichs eingebettet, der insbesondere auf die Bearbeitung der Organismen fokussiert. Sie werden auf die selbstständige Bearbeitung eines Forschungsprojektes vorbereitet und in die laufenden Projekte einbezogen. Der Master in Biotechnologie schafft auch eine hervorragende Basis für eine Promotion und für wissenschaftliche Tätigkeiten in Industrie, Wirtschaft sowie Universitäten und Forschungseinrichtungen. Download Flyer

    Die Akkreditierung durch die Asiin gewährleistet, dass die Ausbildungsziele und die Studieninhalte internationalen Qualitätsstandards entsprechen.

    Start: jeweils zum WiSe und zum SoSe
    Regelstudienzeit: 4 Semester
    Abschluss: Master of Science (MSc)
    Bewerbung: lokal an der WWU, online über das Studierendensekretariat
    Die Vergabe erfolgt nach folgenden Kriterien der jeweils gültigen Version der Zugangs- und Zulassungsordnung.

    • abgeschossener Bachelor in den Fächern Biotechnologie, Biologie, Chemie, Pharmazie, Lebensmittelchemie oder verwandten Fachrichtungen mit einer Note von mindestens 2,3 (für die Bewerbung können auch vorläufige Zeugnisse eingereicht werden)
    • ggf. Nachweis der besonderen Eignung für den Master-Studiengang Biotechnologie

    Bewerbungsschluss für das Wintersemester: 15. Juli
    Bewerbungsschluss für EU-Ausländer ist der 31. Mai

    Bewerbungsschluss für das Sommersemester:
    15. Januar
    Bewerbungsschluss für EU-Ausländer ist der 30. November

    Alle Termine ohne Gewähr


    Die Bewerbung erfolt ausschliesslich online über das Studierendensekretariat.


    Informationen für die online-Bewerbung finden Sie hier:
    Bewerbungsinformationen

    Der Studiengang Biotechnologie bietet:

    • Forschungsorientierung mit einer großen Spannbreite möglicher Spezialisierungen
    • Schwerpunkt auf Laborpraktika
    • kleine Gruppengrößen und sehr gute Betreuung (Praktika mit 2 bis max. 12 Teilnehmern)
    • freie Wahl der Module
    • Integration und Förderung von Auslandsaufenthalten
    • praxisnahe Einführung in die Methoden und Konzepte wissenschaftlicher Forschung
    • Vermittlung von überfachlichen Schlüsselqualifikationen, z.B. in den Bereichen Projektleitung, Kommunikation und Teamarbeit
    • Erwerb des Projektleiterscheins nach §15GenTSV
    • Einführung in fachspezifische betriebswirtschaftliche und patentrechtliche Grundlagen
    • intensive Bearbeitung eines Forschungsprojektes in der Masterarbeit

  • Struktur


    Die Fortgeschrittenen-Module und Forschungs-Module können aus einem großen Angebot aus unterschiedlichen Fachrichtungen frei gewählt werden.

    Im Rahmen des Studiums absolvieren Sie

    • 4 Fortgeschrittenen-Module (FGM, je 5 Kreditpunkte), Liste mit angebotenen FGM
    • 2 Forschungs-Module (FOM, je 10 Kreditpunkte), Liste mit angebotenen FOM
    • das Modul Patentrecht und Innovationsmanagement
    • ein Projektleitungs-Modul
    • die Masterarbeit (incl. begleitender Module und abschließender Disputation; ca. 9 Monate)

    Biotech Master

    Fortgeschrittenen-Module und/oder ein Forschungs-Modul können auch im Rahmen von externen Veranstaltungen anderer Fachbereiche oder in externen Forschungsinstitutionen oder der Industrie (max. 15 KP) durchgeführt werden. Das Modul Patenrecht und Innovationsmanagement führt Sie in die fachspezifischen betriebswissenschaftlichen und patentrechtlichen Grundlagen ein.

    Im ersten und/oder im zweiten Studienjahr werden neben den wissenschaftlichen Kompetenzen auch überfachliche Schlüsselqualifikationen im Bereich Projekt- und Teamarbeit sowie in Führungskompetenz im Rahmen des Projektleitungs-Moduls erworben.

    Im zweiten Studienjahr wird die Master-Arbeit angefertigt. In der Master-Arbeit wird ein wissenschaftliches Forschungsprojekt selbstständig bearbeitet (Umfang 9 Monate) und abschließend im Rahmen eines öffentlichen wissenschaftlichen Vortrags verteitigt. Die Module 'Methodische und Organisatorische Grundlagen der experimentellen Lebenswissenschaften' (MGel und OGeL) und 'Aktueller Stand der Forschung' sind ein integraler Bestandteil der Master-Arbeit. Diese Module werden während der Master-Arbeit in der Arbeitsgruppe absolviert, in der die Arbeit angefertigt wird.

    Die Berufsfelder des Masters in Biotechnologie umfassen ein breites Spektrum wissenschaftlicher Tätigkeiten in lebenswissenschaftlichen – insbesondere biotechnologischen – Bereichen in Industrie und Wirtschaft sowie Universitäten und Forschungseinrichtungen.
    Der Master-Abschluss bietet Ihnen die Möglichkeit für die Weiterqualifikation in entsprechenden Promotions-Programmen.

    Die biologischen und chemischen Wissenschaften und damit die Biotechnologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sind durch einen hohen Grad an Interdisziplinarität in Forschung und Lehre gekennzeichnet. Diese sowohl Grundlagen- als auch anwendungsorientierte biotechnologische Forschung schafft eine breite Basis für Kooperationen mit angrenzenden Disziplinen.

    Studiengangsverantwortlicher:
    Prof. Dr. Bodo Philipp
    Institut für Molekulare Mikrobiologie und Biotechnologie
    Corrensstraße 3
    48 149 Münster
    Tel. ++49 (0)251 83-3 98 27
    bodo.philipp@uni-muenster.de
    Sprechstunde: Fr 14:00 - 15:00 Uhr

    Studienberater:
    Prof. Dr. Paul Tudzynski
    Institut für Biologie und Biotechnologie der Pflanzen
    Schlossplatz 8
    48149 Münster
    Tel. ++49 (0)251 83-2 49 98
    tudzyns@uni-muenster.de
    Sprechstunde: Die 12.00 - 14.00 Uhr u. Do 12.00 - 13.00 Uhr

    Studiengangentwicklung:
    Dr. Stephan Jekat, MBA
    Fachbereich Biologie
    Schlossplatz 4, Raum 315
    48149 Münster
    Tel. ++49 (0)251 83-2 48 20
    stephan.jekat(at)uni-muenster.de
    Sprechstunde: nach Vereinbarung

  • Bewerbungsinformationen


    Die Bewerbung erfolgt online über das Studierendensekretariat.

    Termine
    Bewerbungsschluss für das Wintersemester : 15. Juli
    Bewerbungsschluss für Nicht-EU-Ausländer/innen: 31. Mai

    Die Zulassung zum Studiengang erfolgt durch ein Auswahlverfahren, das von der Auswahlkommission des Studiengangs durchgeführt wird. Mindestvoraussetzung für die Zulassung ist eine BSc-Abschlussnote von 2,30.  Es ist ausreichend, wenn das vorläufige Zeugnis eine entsprechende Note ausweist. Als Alternative kann ein Nachweis dienen, dass die Bewerberin/der Bewerber zu den besten 40% des Jahrgangs gehört. Nachweise über einschlägige Berufserfahrungen oder Praktika in relevanten Einrichtungen können in die Entscheidung einbezogen werden.

    Die Entscheidung über die Zulassung erfolgt auf Basis der Bachelor-Abschlussnote sowie ggf. nachgewiesener Zusatzqualifikationen.

    Folgende Unterlagen sind zusammen mit der Bewerbung an das Studierendensekretariat online einzureichen:

    • ausgefülltes Bewerbungsformular
    • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung
    • Bachelor-Zeugnis (falls noch kein Abschlusszeugnis vorhanden ist, muss ein vorläufiges Zeugnis beigefügt werden)
    • Nachweis über erbrachte Studien- und Prüfungsleistungen (z.B. Transcript of records)
    • ein Motivationsschreiben
    • Lebenslauf
    • ggf. Nachweise über für den Master-Studiengang relevante Zusatzqualifikationen (z.B. Arbeitszeugnisse, zusätzliche Abschlüsse, relevante Praktika)
    • Nachweis über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (falls eine Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben wurde)

    Die Informationen zur Bewerbung und Zulassung sind hier zusammengefasst.