Der MSc-Studiengang Molekulare Biomedizin

FlyermscbiomedFlyer zum MSc-Studiengang Molekulare Biomedizin

Start jeweils zum WS und zum SS, Bewerbung lokal an der WWU nach spezifischen Zulassungskriterien (Zulassungsordnung).

Wichtige Informationen für die online-Bewerbung:
Bewerbungsinformationen
Formular für Referenzschreiben

Das MSc-Studium Molekulare Biomedizin soll den Studierenden auf der Grundlage eines ersten berufsqualifizierenden Hochschulstudiums der Natur- oder Lebenswissenschaften die erforderlichen wissenschaftlichen Kompetenzen und fachübergreifenden Schlüsselqualifikationen vermitteln.Der MSc-Studiengang Molekulare Biomedizin zeichnet sich durch eine grundlegende Forschungsorientierung mit einer Spannbreite möglicher Spezialisierungen im Bereich der Molekularen Biomedizin aus. Er führt insbesondere in die Methoden und Konzepte wissenschaftlicher Forschung, ihrer Planung, Durchführung und Auswertung ein. Neben der fachwissenschaftlichen Ausbildung vermittelt er die notwendigen überfachlichen Schlüsselqualifikationen, wie Projektleitungs-, Kommunikations- und Teamfähikeit, die sowohl auf dem Arbeitsmarkt als auch im weiteren Studium entscheidene Wettbewerbsvorteile darstellen.
Berufsfelder umfassen ein breites Spektrum wissenschaftlicher Tätigkeiten in lebenswissenschaftlichen, insbesondere biomedizinischen Bereichen in Industrie und Wirtschaft sowie Universitäten und Forschungseinrichtungen. Der Master-Grad vermittelt gleichzeitig die Befähigung zur Weiterqualifikation in entsprechenden Promotions-Programmen.

ZevaDer Master-Studiengang Molekulare Biomedizin, der mit dem Titel „Master of Science (MSc)“ abschließt, ist von der Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA) akkreditiert. Die Ausbildungsziele und die Studieninhalte entsprechen somit internationalen Qualitätsstandards.

Studienaufbau:
Master Verlauf1













Das erste Studienjahr umfasst ein Studium der Biologie in Fortgeschrittenen-Modulen (FGM) im Gesamtumfang von 30 Kreditpunkten. Diese Module können aus einem großen Angebot aus unterschiedlichen Fachrichtungen gewählt werden. Zusätzlich sind zwei Forschungs-Module zu je 10 Kreditpunkten in zwei unterschiedlichen Arbeitsgruppen zu absolvieren. Optional können Kreditpunkte in Fortgeschrittenen-Modulen oder in einem Forschungs-Modul im Rahmen von externen Veranstaltungen erworben werden. Diese Module können entweder in Veranstaltungen anderer Fachbereiche (max. 15 KP), oder in externen Forschungsinstitutionen oder der Industrie (außerhalb der WWU; max. 10 KP) erworben werden. Im ersten und/oder zweiten Studienjahr werden überfachliche Schlüsselqualifikationen im Bereich Projekt- und Teamarbeit sowie in Führungskompetenz im Rahmen des Projektleitungs-Moduls erworben. Im zweiten Studienjahr werden in der Arbeitsgruppe, in der die Master-Arbeit angefertigt wird, Module zu den methodischen und organisatorischen Grundlagen der experimentellen Lebenswissenschaften (MGeL und OGeL) sowie das Modul ‚Aktueller Forschungsstand’ studiert. Die erworbenen theoretischen und praktischen Kenntnisse und Fähigkeiten werden bei der selbständigen Bearbeitung eines wissenschaftlichen Forschungsprojektes im Rahmen der Master-Arbeit eingesetzt, die abschließend im Rahmen eines öffentlichen wissenschaftlichen Vortrags mit Diskussion verteidigt wird.
Studiengangsverantwortlicher:
Prof. Dr. Andreas Püschel
Institut für Allgemeine Zoologie und Genetik
Schlossplatz 5
48 149 Münster
Tel. ++49 (0)251 83-2 38 72
apuschel

Stellv. Studiengangsverantwortlicher:
PD Dr. Jörg Haier
Klinik und Poliklinik für Allgemeine Chirurgie
Waldeyerstraße 1
Tel. ++49 (0)251 56326
joerg.haier

Studienberater:
Prof. Dr. Andreas Püschel
Institut für Allgemeine Zoologie und Genetik
Schlossplatz 5
48 149 Münster
Tel. ++49 (0)251 83-2 38 72
apuschel
Studien- und Prüfungsordnungen