Lehre im Schwerpunktbereich Evolutionsbiologie und Biodiversität

Um ein integriertes Wissen über biologische Wechselwirkungen von Genen über Zellen, Individuen, Populationen bis hin zu Biozönosen zu vermitteln, werden innerhalb des Schwerpunkts Vorlesungen, Seminare sowie Labor- und Geländeübungen über Evolution, Systematik, Morphologie, Physiologie und Verhalten der Tiere und Pflanzen angeboten. Dabei werden Techniken aus der Molekularbiologie, Systematik, Morphologie, Physiologie, Verhaltensbiologie bis hin zur Populationsbiologie, Vegetationskunde und Bioinformatik vorgestellt und kombiniert. Viele Lehreinheiten werden in englischer Sprache angeboten.