Die Meeresbiologische Station Carolinensiel

Carolinensiel

Die   Meeresbiologische Wattstation Carolinensiel der Universität Münster liegt am niedersächsischen Wattenmeer in je etwa 4 km Entfernung zwischen den Sielhäfen Neuharlingersiel und Harlesiel/Carolinensiel. Sie wurde 1970 auf Initiative Prof. Dr. E. Rahmanns und des damaligen Kurators der Universität, Herrn v. Fürstenberg, gegründet. 1972 wurde die bis dahin als Stationshaus genutzte Bauernkate durch einen modernen Neubau ersetzt, der seitdem zahlreiche Erweiterungen und Umbauten erfahren hat. Die Station wird sowohl für die Lehre (Exkursionen, Praktika und Seminare) als auch für die Forschung genutzt. Sie ist ein Selbstversorgerhaus.

Der Meeresbiologischen Station kommt eine große Bedeutung für Lehre und Forschung im Fachbereich Biologie, aber auch im Fachbereich Geowissenschaften zu. Nachdem die Station renoviert und erweitert wurde und auch ihre wissenschaftliche Betreuung geregelt wurde, kann sie diese Aufgaben nun wahrnehmen.