Kooperationen mit anderen Schwerpunkten und Fachbereichen

Der Schwerpunkt "Biotechnologie" weist enge wissenschaftliche Kooperationen mit den Schwerpunkten "Molekulare Zellbiologie und Physiologie" und "Evolutionsbiologie und Biodiversität" auf und strebt zusammen mit diesen den Aufbau einer Infrastruktur für die Nutzung transgener Pflanzen an. Außerhalb des Fachbereichs Biologie gibt es enge Kooperationen mit dem Fachbereich Medizin und dem Fachbereich Chemie und Pharmazie, mit dem der MSc Studiengang "Biotechnologie" durchgeführt wird. Durch diesen Studiengang und die Einrichtung des Interdisziplinären Forschungszentrums für kooperative und funktionale nanoskalige Systeme (FOKUS) wird die Zusammenarbeit zwischen den Fachbereichen Biologie, Physik (Nanotechnologie), Chemie und Pharmazie und Philosophie (Bioethik) ausgebaut bzw. intensiviert.

Dem Schwerpunkt "Biotechnologie" zugeordnete Hochschullehrer des Fachbereichs beabsichtigen, zusammen mit Kollegen aus den Fachbereichen Chemie und Pharmazie sowie Medizin bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft die Einrichtung eines Sonderforschungsbereichs zu beantragen.