Biologiedidaktische Forschung



Das Zentrum für Didaktik der Biologie (ZDB) steht für moderne biologiedidaktische Forschung. Diese orientiert sich an aktuellen biologischen Entwicklungen und zeitgemäßen Bildungskonzeptionen, wie z.B. Scientific Literacy. Einen Schwerpunkt der Forschung des Zentrums für Didaktik der Biologie (ZDB) bildet die Entwicklung innovativer Unterrichtsmaterialien. Diese werden mit qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden evaluiert, um ihre Wirkungen zu verstehen und einen effektiven Einsatz im Biologieunterricht zu gewährleisten. Wichtige Ziele unserer Forschung sind dabei die Analyse der Bedingungen, die im Biologieunterricht geschaffen werden müssen, um ein fundiertes biologisches Verständnis zu vermitteln und vielfältige Kompetenzen im Sinne der KMK-Bildungsstandards zu fördern. Zentrale Aufgabe unserer Arbeitsgruppe ist dabei die Beschreibung empirisch fundierter Kompetenzmodelle. Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses des Zentrums für Didaktik der Biologie (ZDB) steht hierbei das Experimentieren und die empirische Überprüfung von Ansätzen zur Förderung von Kompetenzen beim Experimentieren im Biologieunterricht.

Die nächsten Seiten informieren Sie über innovative Projekte zur Weiterentwicklung des Biologieunterrichts, z.B. das BMBF-Projekt Zellux und das Projekt Design and Evaluation of Teaching Materials for Evolution of Life, das von der Volkswagen-Stiftung gefördert wird. Typisch für unsere Zugänge zur fachdidaktischen Forschung ist dabei die enge Kooperation mit fachwissenschaftlichen Partnern, beispielsweise dem Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin, Münster, dem Institut für Evolution und Biodiversität der WWU und der LMU München.

Unsere Gruppe ist beispielsweise aktiv beteiligt an:

 Eridob

European Researchers in Didactics of Biology (ERIDOB)
Link

 Fddb

Fachsektion Didaktik der Biologie im Verband deutscher Biologen (FDdB im VBio)
http://www.biodidaktik.de/

 Esera European Science Education Research Association (ESERA)
http://www.esera.org